Ananas

Schwöbber 9, 31855 Aerzen   

+49 (0) 5154 70600

Slider-Spa-Schloss-Bild-4neu Slider-Spa-Anwendungen-Bild-6neu Slider-DZ-deluxe-Bild-6 Slider-Kapelle-Bild-3neu Slider-Petit-Gourmet-Bild-8 SchlosshotelMuenchhausen_12

Schloss Schwöbber und seine Ländereien

Wir laden Sie ein, die Reichtümer von über 450 Jahren kennenzulernen.

Es gibt hundert und mehr Dinge zu entdecken, die erst im Laufe der aufwändigen Renovierungsarbeiten aus dem Dunkel der Geschichte herausgeholt wurden.

Das neue Schlosshotel Münchhausen ist aber nicht einfach nur ein renoviertes altes Gemäuer, sondern vielmehr ein außergewöhnliches Hotel mit einer einzigartigen Geschichte.

Das historische Erbe inmitten einer einzigartigen Parklandschaft ist eine Oase für Menschen, die Freude am Genuss haben und schönen Dingen gegenüber aufgeschlossen sind.

Seit Hilmar von Münchhausen 1570 das alte Rittergut in Schwöbber, im Weserbergland zu einem Schloss umbauen ließ, haben sich viele kleine und größere kulturelle Kostbarkeiten angesammelt.
Sie prägen die einzigartige Atmosphäre des 2002 bis 2004 von Grund auf renovierten Hauses. Begeben Sie sich einfach einmal auf Entdeckungsreise.

Schlossgefühl

Ebenso beeindruckend wie die Kunstwerke und Kostbarkeiten ist die spürbar von Herzen kommende Gastfreundschaft im Haus.
Der exzellente Service wird Ihren Aufenthalt im Schlosshotel Münchhausen zu einer bleibenden Erinnerung machen. Wir entführen Sie aus dem Hier und Jetzt in die idyllische Welt der Renaissance.
Genießen Sie jeden Augenblick in vollen Zügen.

banner1

Eine Auswahl der seltenen Pflanzen im Park

  • Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera)
  • Kadsurabaum (Cercidiphyllum japonicum)
  • Fächerblattbaum (Gingko biloba)
  • Silberahorn (Acer saccharinum)
  • Hemlocktanne (Tsuga canadensis)
  • Korkulme (Ulmus carpinifolia suberosa)
  • Glanzmispel (Photinia villosa)
  • Alpen-Goldregen (Laburnum alpinum)
  • Waldtupelobaum (Nyssa sylvatica)
  • Geschlitztblättrige Buche (Fagus sylvatica laciniata)
  • Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides)
  • Ajanfichte (Picea yezoensis)
  • Weißeiche (Quercus alba)
  • Sumpfzypresse (Taxodium distichum)
Schlosshotel-Muenchhausen_1142

Geschichte Schloss Münchhausen

um 1570

Hilmar von Münchhausen beginnt mit dem Bau des Anwesens, der Wassergräben und des Gartens.

1668

Otto und sein Bruder Burchard von Münchhausen übernehmen das Schloss.

1716

Zar Peter der Große interessiert sich für die zu der Zeit größte Pflanzensammlung Europas und die Orangerie mit ihren Ananaspflanzungen.

1750

Neugestaltung des Schlossparks in einen der frühesten englischen Landschaftsgärten

1840

Eine eigene Schlosskapelle wird gebaut.

1850

Das Schloss ist kultureller Mittelpunkt der Region und ein gern besuchtes Ausflugsziel.

1985

Der letzte Bewohner zieht aus.

2002

Erwerb des Schlosses durch Friedrich Popken und Ausbau zu einem 5-Sterne Hotel.

2004

Eröffnung als Schlosshotel Münchhausen